Therapie- & Kuscheleulen

"Falkner der Herzen"

 "Schmelzt dich eine Eule voll, hast Glück"   

(griechische Mythologie)

 

Falkner Achim Häfner steht in der Mitte des Raumes und stellt seine Eulen vor.Falkner Achim stellt seine Eulen vor.

Der pfälzische Falkner Achim Häfner ist mit seinen friedlichen Therapie- und Kuscheleulen zu Besuch. Seit über 20 Jahren ist der Pfälzer mit Eulen in ganz Deutschland unterwegs und besucht
Einrichtungen für Demenzkranke, Senioren, Behinderte, Autisten, Blinde, Gehörlose und Kinderhospize.
Mit der Weißgesichtseule Merlin, Brilleneule Lilli, Schleiereule Obelix und Co. bescherte er den Bewohnerinnen und Bewohnern des St. Konrad sowie den Gästen der Tages- und Kurzzeitpflege  im November ganz besondere Stunden. Er stellt jede seiner Eulen einzeln vor und gibt ausgiebig zahlreiche Informationen zu den mysteriösen, faszinierenden Vögeln. 

 

Der Falkner besucht eine bettlägerige Damen mit den Eulen. Er hockt vor ihrem Bett. Sie streichelt eine Waldkautz. Falkner Achim Häfner besucht eine bettlägerige Frau in ihrem Zimmer.

 Für viele Senioren war es ein einzigartiger Moment, den Tieren so nah zu sein. Eulen strahlen eine innere Ruhe aus, die sich leicht auf die Menschen überträgt. Daher wirken  Streicheln und Kuscheln mit den Greifvögeln besonders beruhigend und entspannend. Diese Wirkung kann man bereits beim Beobachten des Geschehens spüren. Als der lustige Pfälzer einer bettlägerigen, 96-jährigen Besucherin der Kurzzeitpflege die Eulen direkt ins Bett setzt, strahlt sie und bekommt feuchte Augen. "Ich habe Hunde und Katzen gestreichelt, aber noch nie eine Eule", erzählt sie begeistert. Falkner Achim Häfner kennt diese Wirkung seiner Eulen,selbst Wachkomapatienten reagieren auf die Tiere.

 

Eine Bewohnerin hält freudestrahlend eine Schleiereule auf der Hand und streichelt diese. Eine Bewohnerin hält die Schleiereule auf der Hand.

Bewohner, Gäste und Mitarbeiter wollen die Tiere am liebsten gar nicht mehr loslassen, doch der Nachmittag neigt sich dem Ende. Eine gute Nachricht gibt es am Ende noch: der Falkner und seine Eulen werden im Januar wiederkommen - und dann wird wieder geschmust und gekuschelt.