Pressemitteilung

Werkstattgespräch

Pflege auf dem Prüfstand: Wie weiter?

Am  27. März 2018 veranstaltet der Caritasverband für das Erzbistum Berlin wieder ein sozialpolitisches Werkstattgespräch. Gesundheits- und Pflegesenatorin Dilek Kolat diskutiert mit Caritasdirektorin und Sozialethikerin Ulrike Kostka über Herausforderungen, vor denen die Pflege steht. Die Veranstaltung findet in der Katholischen Akademie, Hannoversche Straße 5b in 10115 Berlin statt und beginnt um 19:00 Uhr. Moderiert wird der Abend von Christian Thomes, Leiter Gesundheits- und Sozialpolitik. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.

Pflege in Berlin steht heute vor einer Mammutaufgabe. Berlinerinnen und Berliner werden immer älter, die Stadt wächst und mit ihr der Pflegebedarf. Zwei Drittel aller Pflegebedürftigen werden zuhause gepflegt. Immer mehr Pflegedienste können der Nachfrage nicht nachkommen, weil sie kein Personal mehr haben. Auch in Pflegeheimen droht der Aufnahmestopp wegen unbesetzter Stellen. Es werden händeringend Pflegefachkräfte gesucht, meist erfolglos. Die vorhandenen Pflegefachkräfte sind oftmals überfordert und haben zu wenig Zeit, um sich kranken und alten Menschen zu widmen. Krankenhäuser leiden unter Fachkräftemangel. Teure Leasingkräfte werden eingesetzt, um Personallücken zu schließen. In dieser dramatischen Situation sind Krankenkassen und Politik gefordert. Es muss umgesteuert und aufgezeigt werden, wie die Pflege zukunftsfähig und bedarfsgerecht gestaltet werden kann.

Die Caritas wird deshalb mit der Berliner Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, über ihre Perspektiven für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen diskutieren. Ihr Statement wird den Ausgangspunkt bilden für ein Podiumsgespräch mit Caritasdirektorin, Sozialethikerin und Gesundheitswissenschaftlerin Ulrike Kostka. Dabei soll es um praktische Konsequenzen für die Gestaltung der Pflege im Land Berlin gehen. Wie können die Bedingungen der Pflegeausbildung verbessert werden, um den dringend benötigten Nachwuchs zu gewinnen? Wie kann die zurzeit komplizierte Förderung der Weiterqualifizierung von Pflegehilfskräften zu Pflegefachkräften in der Altenhilfe vereinfacht werden? Sind Ansätze wie ein Pflegestipendium oder ein Ausbildungsbonus für auszubildende Pflegedienste oder Pflegeheime der richtige Weg? Wie kann Pflege im Krankenhaus nachhaltig ermöglicht werden?

Das Werkstattgespräch versucht gemeinsam mit dem Podium und dem Publikum konstruktive Lösungsansätze zu entwickeln.

Um Anmeldung wird gebeten unter: Sekretariat-FR@caritas-berlin.de